Stammeschronik 1960 - 1969


Autor: Johannes Witt | Datum: 04.05.15

ZURÜCK

1960   Mai      Pfingsten trafen sich Jugpfadfinder, Pfadfinder und Ritter (Rover) zum Stammeslager an der Schulmühle.          

Juni     Durch Beschluß des Bundesthings wird als Arbeitsmethode die Trupparbeit anstatt der bisherigen Sippenarbeit eingeführt.

Okt      Ulrich Ries wird zum Stammesfeldmeister gewählt.

 

1961   Juli      Im Rahmen der Aktion „Flinke Hände, flinke Füße“ beteiligt sich der Stamm an einem Sozialeinsatz für Behinderte im heutigen Bundeszentrum der DPSG in Westernohe.

Aug    Der Pfadfindertrupp führt ein Wanderlager mit englischen Boy Scouts aus Birmingham durch.

Sep     Karl Heinz Schmidt wird Stammesfeldmeister.

Die neue Stammesführung heißt jetzt Karl-Heinz Schmidt und Kaplan Rohr.

 

1962   Juni    Teilnahme am Diözesantreffen des BDKJ auf der Loreley.

                       

1963   Aug     Erstes Sommerlager (in Winberg, bayr. Wald), das aus dem näheren Bereich von Lahnstein herausführt.

Sep     Mit einer neuen Gruppenleiterin kann erstmalig eine Wölflingsmeute aufgebaut werden.

 

1964   Apr      Dieter Schiffer wird Stammesführer und Kaplan Michael Kurat.

Aug     Der Pfadfindertrupp veranstaltet für die Jugend des Dekanats ein Schwimmfest im Schwimmbad Oberlahnstein.

Sep     Wie fast jedes Jahr beteiligt sich der Stamm auch dieses Jahr wieder am Nachmittagsprogramm der Kreisjugendspiele auf der Loreley.

Nov     Das Pfadfinderheim (heute Caritasraum) wird erweitert.

Nach dem Rohbau wird der komplette Innenausbau vom Stamm übernommen.

 

1965   Juli     Sommerlager der Jupfis in Kollig und Wanderlager des Pfadfindertrupps in den Vogesen.

                       

1966   Mär    Die Rover veranstalten im Turnerheim ein großes Beat-Festival mit 12 Bands.

Apr     Die Lahnsteiner beschweren sich beim Bundesvorstand, sie möchten die „Alte“ Form der Lilie behalten.

Juni     Der Stamm beteiligt sich aktiv am Heimatfest.

Bei der Volksbank wird das DPSG-Konto 2102 eröffnet.

Aug     Großes Sommerlager der Pfadfinder in Ruppbach/Lahn mit anschließender Floßfahrt nach Lahnstein.

Pfarrer Hergenhahn wird erneut Kurat im Stamm.

                                  

1967   Mai     Pfingsten waren die Jungpfadfinder Gäste im Landeslager der Diözese Trier im romantischen Brexbachtal.

Jun     Großes Bezikslager Westerwald in Sessenhausen

Jul      Freizeit des Pfadfindertrupps im Stubaital in den Alpen.

Sommerlager der Jupfis bei Toni Dötsch in Benediktbeuren.

 

1968   Feb     Nach einer großen Fragebogenaktion des Jungpfadfindertrupps wurde das Ergebnis der Bevölkerung in einer Ton-Dia-Schau in der neuen Turnhalle bekannt gegeben.

März   Ulrich Ries wird zum Vorsitzenden des Stammes Gewählt.

Mai      Legte sich der Stamm eigenes bedrucktes Briefpapier zu.

Anläßlich der Aktion „Flinke Hände Flinke Füße“ wurde eine große Verlosung durchgeführt. (1. Preis Reise nach Mallorca, 2. Preis Tonbandgerät, 3. Preis Fotoapparat)

Okt     3 LKW-Ladungen Abfallholz einer Schuhfabrik werden an alleinstehende alte Leute in Oberlahnstein als Brennholz verteilt.

Dez     Heilig Abend großes Weihnachtssingen im Altenheim und bei alten Leuten.

Neben der DPSG besteht jetzt auch eine PSG (Pfadfinderinnenschaft) in Oberlahnstein!

 

1969   Juli     Von unserem Kuraten Pfarrer Hergenhahn wurde die im Heim stehende Stereoanklage dem Stamm geschenkt.

Nov     Aus Anlaß des 40-Jährigen Bestehens der DPSG in Deutschland veranstaltet der Stamm einen Spektakeltag.

Okt     Erste Kontakte mit den Pfadfindern aus Vence.

Dez     Wolfgang Engel übernimmt den Stamm als Stammesvorsitzender.

Der Stamm besteht jetzt aus 75 Mitgliedern!

 

ZURÜCK