StEWeL 2018


Autor: Johannes Witt | Datum: 09.10.18

StEWeL 2018

Pfadfinder im Lilienwald

In regelmäßigen Abständen fährt der Stamm St. Martin zusammen mit den Eltern, dem Förderverein sowie den Ehemaligen ins Zeltlager. Bei unserem StEWeL - so nennen wir dieses Traditionslager - soll der Zusammenhalt gestärkt, neues entdeckt und ausprobiert werden. Ein Zeltlager zum hautnah Miterleben.

Ziel war in diesem Jahr das Pfadfinderzentrum Lilienwald in Petterweil, in der schönen Wetterau. An gleicher Stelle fand vor ziemlich genau 35 Jahren zum ersten Mal das StEWeL statt.

Mit knapp 100 rekordverdächtigen Teilnehmer*innen begann das Wochenende mit einem klassischen Abend am Lagerfeuer. Unterstützt durch elterliche Gitarrenkünste wurden altbekannte, aber auch ganz neue (alte) Lieder aus Rock, Pop aber auch der Jugendbewegung gesungen.

Der Samstag stand unter dem Motto "back to the Roots". Die Teilnehmer*innen konnten zwischen 14 verschiedenen Workshops wählen und ihren Tag frei gestalten. Unter anderem wurden teilweise vergessene Handwerkskünste erprobt. Zur Wahl standen Filzen, Brot selbst backen, mit Leder kleine Kunstwerke herstellen, an einer echten Schmiede kleine Schwerter schmieden oder auch Seife herstellen. Darüber hinaus gab es u.a. die Möglichkeit Pfadfindertechniken auszuprobieren, Bänder zu knüpfen, Bogenschießen, T-Shirts batiken, Gelee einkochen und nicht zuletzt neue Lieder zu lernen. Für den Lagerfeuerabend erlernten einige Teilnehmer unter fachmännischer Anleitung das Feuerspucken. Ein langer Applaus belohnte in der Nacht den Mut der neuen Feuerspucker.

Der Sonntag begann mit einem von der Stammeskuratin Kim Krämer gestalteten Wortgottesdienst zum Thema Vertrauen, Wege und Entscheidungen. In einem Rundweg konnten die Teilnehmer*innen an verschiedenen Stationen hierzu eigene Gedanken und Erfahrungen aufschreiben. Während dessen durften die jüngsten Teilnehmer*innen erfahren, wie es ist, jemandem im wahrsten Sinne blind zu vertrauen. Mit verbundenen Augen ging es dazu über einen kleinen Pfad bis hin zurück zum Wortgottesdienst. Ein kleiner Höhepunkt war die Ernennung von zwei weiteren Gruppenleitern durch den Stammesvorstand.

Der Abbau der Zelte gelang bei strahlendem Sonnenschein in kürzester Zeit. Nach einem stärkenden Mittagessen - zubereitet durch das Küchenteam, bestehend aus Mitgliedern des Fördervereins - wurde traditionell in großer Runde das Pfadfinderlied "Nehmt Abschied Brüder" gesungen und mit ein wenig Wehmut der Heimweg angetreten.

Nach dem Lager ist vor dem Lager: In den Monaten November und Dezember finden wieder die Jahresabschluss-Wochenenden statt. Das auf dem StEWeL gekochte Gelee gibts übrigens auf dem Gemeindebasar am 24. November 2018. Zudem werden wir auch dieses Jahr das Friedenslicht - diesmal aus Königstein - nach Lahnstein bringen.

(Text: Hendrik Schmidt | Bild: Privat)