Wer wir sind


Autor: Johannes Witt | Datum: 09.10.18

Die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG)
Stamm Sankt Martin (Lahnstein)

„Ohne Abenteuer wäre das Leben tötlich langweilig“
- Robert Baden-Powell, Gründer der Pfadfinderbewegung

Unser Stamm wurde 1950 gegründet. Seither sind wir ein Teil der DPSG, die bundesweit 95.000 Mitglieder hat. Aktuell besteht unser Stamm aus 108 Mitgliedern und zählt somit zu den Größten in unserer Diözese. Unterstützt wird unsere Arbeit durch unseren Förderverein.
 

Pfadfinden – mehr als ein Abenteuer

Jahr für Jahr besteht unser Stammesleben aus regelmäßigen Gruppenstunden und vielen verschiedenen Lagern und Aktion.  Pfadfinden bietet mehr als ein Abenteuer. Es bietet ganz viele Abenteuer: 

  • mit Freund*innen Spaß haben,
  • in der Natur unterwegs sein,
  • sich auszuprobieren und Verantwortung zu übernehmen,
  • Gemeinsam in der Gruppe das eigene Umfeld gestalten,
  • mit seinen Herausforderungen wachsen,
  • den eigenen Glauben finden und entdecken.

Pfadfinden ist aber immer auch ein persönliches Abenteuer. Denn es geht auch um den Einzelnen, um die ganz individuellen Stärken, die jede und jeder mitbringt. Und schließlich sind wir auch im Glauben unterwegs.

Unser Verständnis für die Welt beruht auf den Grundsätzen des christlichen Glaubens. Selbstverständlich übernehmen Pfadfinderinnen und Pfadfinder auch Verantwortung für die Natur und setzen sich für die Umwelt ein. Alles in allem macht Pfadfinden Kinder und Jugendliche zu starken und selbstständigen Persönlichkeiten und bietet ihnen Erlebnisse und Erfahrungen, die wertvoll für ihr weiteres Leben sind.

Als katholischer Verband handeln wir nach christlichen Grundsätzen. Wir bringen uns daher in unserer Gemeinde ein und leben unseren Glauben im Pfadfinden. Die Mitgliedschaft ist natürlich unabhängig von der eigenen Konfession.

Noch mehr über die DPSG gibt’s HIER.

(Text: Johannes Witt | Bild: Hendrik Schmidt)